Die N-Joy-App – das Radio-Multitalent für Euer Smartphone


29.
Aug



N-Joy AppDass Smartphones in der heutigen Zeit nicht mehr nur zum Telefonieren und Simsen da sind, ist keine neue Erkenntnis. Sie entwickeln sich immer mehr zu regelrechten Multitalenten, die beinahe alles können. Auch in punkto Internetradio. Die Smartphone-App von N-Joy ist ein Beweis dafür. Ihr könnt die App entweder mobil über den App Store oder über iTunes herunterladen und dann sogleich loslegen.

NJoy On Demand NJoy Startseite

Übersichtlicher Startscreen bietet schnellen Einstieg

Auf dem Startscreen habt Ihr die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Kanälen zu wählen. So gibt es diverse NDR-Kanäle wie etwa NDR1, NDR Kultur oder NDR Blue. Der Fokus liegt hier auf dem Bereich von N-Joy. Sobald Ihr die App geöffnet und Njoy ausgewählt habt, könnt Ihr sofort starten und beim Drücken des Play-Buttons in den Genuss der Musik kommen. Im oberen Bereich habt Ihr zusätzlich drei Auswahlmöglichkeiten: Sendung, Titel und Programm. Unter dem Punkt „Sendung“ erfahrt Ihr – selbsterklärend – welcher N-Joy-Sendung Ihr gerade lauscht. Der Punkt „Titel“ ist nützlich. Hinter dieser Funktion verbirgt sich schlichtweg die Info (Titel, Interpret) des aktuellen Songs. Eine hilfreiche Funktion, wenn man einen Titel mag, aber weder Titel noch Künstler kennt. Die Option „Programm“ ist ebenfalls interessant. Dahinter verbirgt sich eine Art Stundenplan, auf dem Ihr sehen könnt, wann welche Sendung läuft.

Der untere Teil des Startscreens hat ebenfalls eine Menge zu bieten

Am unteren Bildschirmrand habt Ihr die Möglichkeit, noch weitere interessante Funktionen der N-Joy-App aufzurufen. Unter dem Punkt „On Demand“ stehen Euch etwa diverse Podcasts und Channels zur Verfügung. Unter den Podcasts findet sich etwa die Pisa Polizei, Supermerkel und die Radiokirche, in den Channels findet Ihr die N-Joy Morningshow, den Friday Flavor Mix oder die Soundfiles Alternative. Ein Sternchen neben den jeweiligen Namen bietet Euch die Möglichkeit, den jeweiligen Channel oder den Podcast zu den Favoriten hinzuzufügen.

NJoy News NJoy My Radio

Der Punkt „News“ ist ebenfalls interessant. Hier findet Ihr nützliche Infos wie das Wetter, einen Verkehrsservice und eine kleine Auswahl an Nachrichten. Klickt Ihr die Überschriften an, werdet Ihr zu einem kleinen News-Beitrag weitergeleitet. Unter den News gibt es zudem noch die Option, die Wettervorhersage abzurufen.

Der nächste Punkt am unteren Bildschirmrand heißt „My Radio“. Dort sind Eure Favoriten aufgelistet, die Ihr zuvor in den Channels und den Podcasts ausgewählt habt. Standardmäßig sind unter My Radio die Nachrichten aufgelistet.

Zu guter Letzt gibt es noch die Schaltfläche „More“. Hier habt Ihr die Möglichkeit, mit N-Joy in Kontakt zu treten, das Impressum einzusehen oder weitere nützliche Einstellungen vorzunehmen. Zum Beispiel könnt Ihr per Schieberegler einstellen, ob der Stream sofort startet oder erst über die Play-Taste aktiviert werden muss.

Fazit: Eine App, die alles mitbringt, was das Radioherz begehrt

Die App von N-Joy ist wohl durchdacht und macht einen soliden Eindruck. Der Aufbau ist klar strukturiert, die App wirkt optisch nicht überladen, sondern aufgeräumt und ist angenehm zu bedienen. Die Anwendung wartet mit einigen nützlichen Optionen auf. So ist etwa die Titel-Funktion zur Abfrage von Song und Interpret gelungen. Gleiches gilt für die Favoriten-Funktion bei den Channels und Podcasts. Die News-Funktion bietet nichts Spektakuläres, ist jedoch ganz hilfreich, wenn man sich über die wichtigsten Geschehnisse auf dem Laufenden halten möchte. Insgesamt eine gute App, für die aber – selbstverständlich – eine stabile Internetverbindung nötig ist, um sie in vollen Zügen genießen zu können. Mehr zur N-Joy-App gibt es im Video auf Youtube.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>