Golfemirat Katar übernimmt Valentino


12.
Jul


Wir alle kennen den italienischen Modehersteller Valentino. Die Marke ist vor allem bekannt für Glanz und Glamour und Luxus vom Feinsten. Genau das Richtige also für eine neureiche Herrscherfamilie aus dem Nahen Osten. Das dachte sich wohl auch das Herrscherhaus des Golfemirats Katar. Das dortige Herrscherhaus hat nun nämlich tatsächlich Valentino übernommen – zu einem Kaufpreis von mehr als 600 Millionen Euro, welche an den Finanzinvestor Permira fließen. Doch wie konnte es überhaupt dazu kommen? Diese Frage stellen sich jetzt viele Modefans rund um die Welt, denen der Mund vor Erstaunen offen stehen wird.

Im Anschluss an die die gesamte Weltwirtschaft in den Abgrund ziehende Pleite von Lehman Brothers in den USA war auch das traditionsreiche Modehaus, das Promis rund um die Welt ausstattet, ins Schlingern geraten und in die Verlustzone abgerutscht. Der Finanzinvestor Permira kann sich auf alle Fälle glücklich schätzen, denn mit diesem Deal hat man einen der größten Erfolge überhaupt verzeichnen können. Dabei scheinen die Verhandlungen noch nicht einmal besonders hart oder langwierig gewesen zu sein, denn schon nach recht kurzer Zeit konnte man Vollzug melden – wo das Geld ohnehin im Überfluss vorhanden ist, da scheint es auf ein paar Millionen mehr oder weniger offenbar auch nicht mehr anzukommen.

Gemeinsam mit dem Mutterunternehmen geht auch die beliebte Marke M Missoni in den Besitz der Herrscherfamilie aus Katar über. Wie es nun mit dem Ganzen weitergeht? Man darf gespannt sein. Sicherlich ist davon auszugehen, dass der Kauf auf der einen Seite Imagegründe hatte, aber sicherlich werden die reichen Männer aus dem Nahen Osten durchaus auch ein Interesse daran haben, auf Dauer weitere Gewinne einzufahren. Zudem ist allerdings auch die Frau des Emirs von Katar, Scheicha Mozah, ein großer Fan der Kleidung aus dem Hause Valentino. In Zukunft wird sie hier dann wohl auch ihren persönlichen Einfluss geltend machen können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>