Mit Skyscanner die günstigsten Flüge finden


18.
Okt

Bei ähnlichen Flügen mit gleichem Ziel können teilweise sehr große Preisunterschiede entstehen. Dabei sind Flüge zu den unbeliebtesten Zeiten mit Umstiegen meistens eine ganze Ecke günstiger als Direktflüge zur Top-Zeit. Mit der App Skyscanner kann man mit vielen Filtern den persönlich besten und zudem günstigsten Flug finden.

skyscanner2

Nach der Installation der kostenlosen App ist es einem direkt möglich, den Ab- und Ankunftsflughafen zu wählen. Dabei wird auch die Ortungsfunktion unterstützt, die einem Zeit bei der Eingabe ersparen kann. Nach der Wahl der Flugstrecke können noch einige Filter aktiviert werden. So lassen sich Direktflüge aktivieren und die Anzahl der Fluggäste wählen. Hat man sich für die gröbsten Details entschieden, folgt auch schon die noch lange Übersichtsliste mit Suchtreffern.

skyscanner3

Einfach im Menü unter “Filter”, kann man hier noch die Favoriten rausfiltern. So lässt sich die Abflugszeit oder die Airline wählen. Auch die reine Flugzeit kann eingestellt werden, sodass man letztendlich den idealen Flug findet. Je nach Ansprüchen schwankt auch der Preis, aber aus einer Suche, die insgesamt 1000 Airlines im Index hat, lassen sich die wahren Schnäppchen mit Skyscanner leichter denn je ausfindig machen.

Solltet ihr gerade eine Flugreise planen, lohnt sich der Vergleich mit der App. Eventuell lässt sich noch der ein oder andere Euro sparen oder die Konditionen optimieren. Skyscanner gibt es hier kostenfrei im App Store für das iPhone und hier für das iPad.

Alle Details im Videoreview:

Für alle, denen die alternative mit der App zu kompliziert ist, gibt es hier natürlich weiterhin unsere Reise-Gutscheincodes, dort besteht auch die Möglichkeit jede Menge bares Geld zu sparen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>