Rosenbote.de – Die Blumen-App, die keine Wünsche offen lässt


24.
Aug



Rosenbote.de AppDem Schwarm einen schicken Strauß Blumen schicken, um so das Herz des Anderen zu erobern? Oder seinem Schatz einfach mal in der Sprache der Blumen „Danke!“ sagen? Dies und vieles mehr können Sie nun ganz bequem auch per Smartphone erledigen. Die iOS-App „rosenbote.de“ lässt zum Thema Blumen so gut wie keine Wünsche offen. Die App ist kostenlos und kann bequem unter iTunes heruntergeladen werden. Natürlich können Sie die App auch direkt über Ihr Smartphone downloaden, indem Sie den App Store aufrufen und dort nach rosenbote.de suchen.

Rosenbote.de Kategorien Rosenbote.de Menü

Durchdachter Aufbau macht sogleich Lust auf mehr

Die App wirkt insgesamt sehr aufgeräumt und gut durchdacht. Die Schriften sind klar und deutlich lesbar, die grafischen Darstellungen sind ebenfalls sauber und wirken nicht überladen. Insgesamt präsentiert sich die App recht augenfreundlich.

Beim Start landen Sie auf dem Home-Bildschirm. Am unteren Bildschirmrand kann man noch in die Unterpunkte Suche, Warenkorb, Shopinfo oder Mehr gelangen. Dort verbergen sich weitere Optionen. Unter dem Punkt „Mehr“ können Sie sich etwa ein kostenloses Kundenkonto anlegen, welches für Bestellungen von rosenbote.de benötigt wird. Die Schaltzentrale der App ist jedoch der Home-Bildschirm. Er ist sehr übersichtlich gegliedert, so dass Sie dort schnell und schnörkellos das finden, was sie suchen.

Der Aufbau: Gleich unter der Dachzeile werden per Lauftext (mit Bild) aktuelle Angebote angezeigt. Für den einen oder anderen Kunden könnte hierbei sogar direkt der Wunschartikel verfügbar sein, so dass eine weitere Detailsuche entfällt.

Unter dem Lauftext sind die eigentlichen Kategorien übersichtlich angeordnet und jeweils grafisch hinterlegt: Blumenübersicht, Warenkorb, Suche, Shop anrufen, E-Mail, Bestellungen, AGB, Impressum.

Rosenbote.de Warenkorb Rosenbote.de Einstellungen

Übersichtliches Produktsortiment bietet eine große Auswahl

Hinter jeder Kategorie verbirgt sich auch genau das, was der Kunde erwartet. Gelungen zeigt sich vor allem der Punkt „Blumenübersicht“. Hier können Sie nach Herzenslust komfortabel in allen möglichen Kategorien stöbern, um so das richtige Blumengeschenk für die / den Liebste(n) zu finden. Ob Blumen zur Geburt, für die Hochzeit oder einfach als Dankeschön – es bleiben keine Wünsche offen. Der Strauß mit Pralinen findet sich im reichhaltigen Angebot von rosenbote.de ebenso wie Plüschartikel, Glücksbohnen, Karten, diverse Weinsorten oder die Flasche Sekt als besonders prickelndes Geschenk. Falls dann doch einmal nichts Passendes dabei sein sollte: Natürlich können Sie sich ihren Lieblingsstrauß auch selbst zusammenstellen oder auch die Suchfunktion bemühen.

Besonders löblich: Die Versandkosten des jeweiligen Produkts werden gleich unter dem Preis aufgeführt. So ersparen Sie sich ein lästiges Klicken und Suchen. Auch die anderen Menüpunkte halten das, was sie versprechen. Komfortabel ist die Anruffunktion. So erreichen Sie rosenbote.de bequem telefonisch per Bildschirmklick, ohne vorher mühselig die Nummer des Shops  heraussuchen und per Touchscreen eingeben zu müssen. Auf Wunsch können Sie natürlich auch eine E-Mail absetzen. 

Große Auswahl an Zahlungsoptionen ist ein weiterer Pluspunkt 

Rosenbote.de besticht ferner durch seine breite Auswahl an Bezahlmöglichkeiten. Sie können per Vorkasse, Kreditkarte, Giropay, Paypal, Sofortüberweisung.de, Heidelpay oder Moneybookers bezahlen. Auch der Kauf auf Rechnung ist möglich. Diese wird über den Dienstleister „Klarna“ abgewickelt.

Fazit: Stabile App, die alles mitbringt, was man braucht

Die App präsentierte sich während der Nutzung stabil, die Reaktionszeiten der jeweiligen Menüpunkte und Optionen waren schnell. Es gab keinerlei Verzögerungen. Wie bereits erwähnt, besticht die App besonders durch ihren klugen und übersichtlichen Aufbau sowie in der Vielfalt der angebotenen Optionen. Haben Sie einmal Ihr Kundenkonto eingerichtet, ist der Home-Bildschirm im Grunde alles, was sie brauchen. Das heißt jedoch nicht, dass die übrigen Optionen verschwendeter Speicherplatz sind. Vielleicht möchten sie ja auch mehr über rosenbote.de erfahren oder sich die Social-Network-Seiten des Unternehmens anzeigen lassen? 

Wenn überhaupt gibt es einen minimalen Kritikpunkt: Einige Kategorien sind doppelt vorhanden. So gibt es auf dem Home-Bildschirm gleich zweimal den Punkt „Warenkorb“. Einmal als grafisch und farblich hinterlegten Menüpunkt, und dann ein weiteres Mal am unteren Bildschirmrand. Das Gleiche gilt für die AGBs, die sich einmal (ebenfalls farblich und grafisch hinterlegt) auf dem Home-Bildschirm präsentieren sowie noch einmal separat unter dem Menüpunkt „Shopinfo“ am unteren Bildschirmrand. Möglicherweise wollten die Entwickler dem Kunden hierbei eine besondere Transparenz bieten. Aber auch hier wäre eine Option ausreichend gewesen. Am tollen Gesamteindruck der App ändern diese kleinen Schönheitsfehler jedoch nichts!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>