Tipp der Redaktion: flinc.org – die spontane Mitfahrgelegenheit


01.
Feb



flincOptimiert für das iPhone, konnten bislang hunderttausende Apps Einzug in den beliebten App Store von Apple finden. Dank ordentlich bestückter Hardware ist das Smartphone schon viel mehr als ein normales Internethandy. Mit herausragenden Ideen überzeugen immer mehr Entwickler die Nutzer, wozu das iPhone alles fähig ist. Die faszinierende Anwendung mit dem Namen „flinc“ möchten wir euch heute genauer vorstellen.

flinc Bild 1 flinc Bild 2

Was ist flinc?

Flinc.org ist eine Mitfahrgelegenheit, die sowohl im Web als auch für Mobilgeräte angepasst wurde. Da sich das dynamische, spontane Konzept von flinc mobil viel mehr etabliert hat, gibt es auch passende Anwendungen für iOS und Android zum Download. Die Anmeldung und Apps sind bei flinc kostenlos, falls nicht anders eingestellt, erhält nur der Fahrer ein kleines Entgelt für Benzin und Auto-Versicherung.

Mitfahrgelegenheiten finden

In der App gibt es für Mitfahrer den wichtigsten Knopf, „Mitfahren“. Daraufhin lässt sich einfach eine Start- und Zieladresse wählen. Auch weitere Einstellungen zur Zeit und Anzahl der Mitfahrer sind möglich. Sofern der Fahrer mitspielt, ist eine adressgenaue Abholung, sogar direkt vor der Haustür, möglich.

Ein soziales Netzwerk

Bei flinc muss nicht der Nutzer suchen, sondern das System übernimmt diese Arbeit. Ist ein passender Fahrer gefunden, schlägt flinc Alarm und man kann sich mit dem Fahrer in Kontakt setzen. Dazu stehen Social-Network Funktionen bereit, z.B. das Nachrichten- und Freundesystem.

flinc Bild 3 flinc Bild 4

Bevor man den Fahrer anfragt, zeigt das System von ganz allein an, wann der Fahrer da sein, was die Fahrt kosten und wie groß der Umweg für den Fahrer sein würde. Mit dem einfachen Klick auf „Anfragen“ wird dem Fahrer eine Nachricht zugestellt.

Regionale Live-Fahrpläne

In der App, mit einem schicken Design untermalt gibt es natürlich einige weitere Funktionen zu bestaunen. Die Live-Fahrpläne zeigen Fahrten aus der groben Nähe an. Auf dem Dashboard gibt es zuletzt eingestellte Ziele und Statusmeldungen der Freunde.

Zahlung nur optional

Die bereits am Anfang angesprochene Zahlung an den Fahrer, kann der Fahrer bei seiner Routeneinstellung optional anwählen. Die Zahlung ist immer in Bar nach der Fahrt fällig. In den jeweiligen Bewertungen der Fahrer und Mitfahrer kann man dann auch die zahlungstreue ganz gut interpretieren.

Fazit

Zwar hören sich die Funktionen und das Konzept sehr gut an, die perfekte Umsetzung gibt es bislang aber nur in größeren Städten zu bestaunen. Auf dem Land ist es eher schwierig, eine passende Mitfahrgelegenheit zu finden. Das Web- und App-Angebot von flinc ist vollkommen überzeugend. Nicht nur zahlreiche Plattformen werden unterstützt – die einzelnen Apps überzeugen auch mit Benutzerfreundlichkeit, Funktionalität und Übersichtlichkeit.

Weitere Details im Video

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>