Tipp der Redaktion: miCal – die beste Kalender-Anwendung im Test


07.
Feb

miCalZwar bringt Apple immer Mal wieder kleinere Funktionsneuheiten in die iOS-Software, die meisten Standardapps sehen jedoch noch fast so aus wie vor vielen Jahren. Zum Glück gibt es da die oft viel besseren Anwendungen aus dem App Store, die es schon für kleines Geld zu haben gibt. miCal steht für derzeit 1,79 Euro als Universal-App im App Store bereit und hat die standartmäßige Kalender-App von iOS schon lange überrundet.

Besonders der Kalender ist unter iOS – und auch am Mac – ein ganz merkwürdiges Stück Software, allerdings sehr gelungen.

miCal Bild 1 miCal Bild 2

Die Übersichtlichkeit

miCal hat verschiedene Oberflächen, die Tages-, Wochen, Monats- und gar Jahresansichten beinhalten. So bekommt man je nach Terminvolumen immer den perfekten Überblick und kann seine freie Zeit besser organisieren.

Termine innovativ erstellen und teilen

Neue Termine können mit der Unterstützung von innovativen Funktionen erstellt werden. So kann man auf Standarddauer oder Standardtitel zurückgreifen. Geschäftspartner oder Teilnehmer von Terminen können via Mail einfach hinzugefügt werden. Dabei kann man auch den gesamten Termin per .ics-Datei exportieren und per Mail versenden. Der Empfänger benötigt dabei nicht verbindlich die miCal-App.

miCal Bild 3

Zusatzfunktionen

Einen kleinen Abstecher nimmt die Kalender-Anwendung in die Wetterdaten: Ausführliche Drei-Tages-Wettervorhersagen inkl. Sonnenauf-/ untergang, Luftfeuchtigkeit und Windstärke finden Platz in der Anwendung.

Weitere Kalenderfunktionen

Im Vordergrund stehen – und so soll es auch sein – die Funktionen vom Kalender. Die Anzeige von Kalenderwoche und Uhrzeit findet man in allen Ansichten. Die eigene Verfügbarkeit sowie Termine lassen sich in etlichen Ansichten sowie Formaten anzeigen. Dabei kann man für Details auch in Ansichten hineinzoomen sowie das Querformat benutzen.

miCal Bild 4 miCal Bild 5

Alle Kalender in einer App

Da viele Nutzer Kalender für unterschiedliche Kategorien nutzen, z.B. Privat, Geschäftlich, Freizeit, Hobby und miCal alle iPhone-integrierten Kalender (Outlook, Exchange, Google, Facebook u.v.m.) lesen kann, bietet es sich sehr an, diese alle zentral zu synchronisieren. miCal nimmt automatisch verschiedene Farben und sorgt somit für erhöhte Übersichtlichkeit.

Fazit

Auch im Video werdet ihr gleich feststellen, mit welchem Geschick miCal programmiert wurde. Trotz den vielen Funktionen findet man schon nach kurzer Zeit alle Möglichkeiten dort, wo man sie vermutet. Für uns ist miCal der Schritt zu einem richtigen Kalender für iPhone und iPad. Die Details sehr ihr nun noch im Video:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>